Für die Erstattung von Medizinprodukten gibt es keine Garantien. Ein Medizinprodukt zu vermarkten und in deutschen Krankenhäusern anzubieten erfordert eine genaue Analyse der Erstattungsszenarien von Therapien mit ähnlicher Ausgangssituation. Welche Schritte erforderlich sind, um ein Entgelt für ein neues Medizinprodukt zu bekommen ist unter anderem stark von der Relevanz der Therapie abhängig. Man sollte sich immer vor Augen halten, dass Medizinprodukte in erster Linie dann in einen Markt aufgenommen werden, wenn ihr Nutzen für Patienten belegt ist. Dies ist keine lokaler, sondern ein globaler Konsenz der Verantwortlichen für Gesundheit.

Er ist daher immer ratsam, eine Bestandsaufnahme zu machen, wo ein Produkt sich in seiner Markteinztittsphase befindet. Nur dann können auch Kosten, weitere Vorgehen und Renditeaussichten verlässlich Prognostiziert werden.

Eine Zusammenarbeit zwischen Medizinherstellern, Ärzten und Controllern ist ein wichtiges Element in der Ausarbeitung einer Strategie für die Erstattung eines Medizinprodukts.

Zuletzt geändert am Dienstag, 06 Juni 2017 14:59

About author

Oxington GmbH

18610 Kommentare

Sie müssen sich anmelden um einen Kommentar zu veröffentlichen

Kontakt

Oxington GmbH
Stübbenstraße 3
10779 Berlin

Tel: +49 30 22326599
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://oxington.de

Über Oxington

Newsletter

Mit der Anmeldung erhalten Sie interessante Informationen zu Neuigkeiten über Oxington und unsere Produkte.
Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…